RIN Stoffströme

Modellregion für eine innovative und nachhaltige Stoffstromnutzung

Netzwerk

 


Das RIN Stoffströme ist ein duch das NRW Wissenschaftsministerium gefördertes Projekt in der Region Rheinland


infografik
 
 
 

Das Industrieland Nordrhein-Westfalen will zu einem führenden europäischen Standort für Bioökonomie werden. Das Innovationsnetzwerk „Modellregion für eine innovative und nachhaltige Stoffstromnutzung“ (kurz RIN Stoffströme) befasst sich aus diesem Anlass in der Region Rheinland mit einer verbesserten Nutzung von Rohstoffen. Das Netzwerk wird durch das Wissenschaftsministerium NRW gefördert. Koordiniert wird es von CLIB2021, in Kooperation mit den beiden Kernpartnern Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft (DGAW) und EnergieAgenturNRW. Eine Vielzahl von weiteren Partnern aus verschiedenen Branchen ist bereits involviert und hat Ideen und Wünsche geäußert. Unser Netzwerk steht weiteren Partnern jederzeit offen.

Das RIN wird dazu beitragen umsetzungs- und marktfähige Systemlösungen zu entwickeln, um die großen gesellschaftlichen Herausforderungen Rohstoffverknappung und Klimaschutz zu adressieren. Dazu sollen Restströme aus Land- und Forstwirtschaft, der industriellen Produktion, der Energieerzeugung, der Lebensmittelindustrie, oder städtische Abfälle einer stofflichen Verwertung zugeführt werden. Um hierfür den Weg zu bereiten sollen alle relevanten Akteure aus Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft in einen transdisziplinären Dialog eingebunden werden.

Weitere Informationen zu den Trägern des RIN Stoffströme, den Zielen des Netzwerks sowie Möglichkeiten der aktiven Teilnahme finden Sie auf den folgenden Seiten.

 

 


Sie möchten gerne mehr erfahren? Dann kontaktieren Sie uns: +49 (0)211/6793141

 

UNSERE PARTNER

 

Kontakt

Völklinger Straße 4
D-40219 Düsseldorf

 

Tel.: +49 (0)211 6793141
Fax: +49 (0)211 6793149

Termine

16.06.2016 RIN Workshop Bioraffinerien

Workshop zu Rohstoffen und Verfahren für Bioraffinerien

6.12.2016 5th Conference on Carbon Dioxide

Konferenz des nova-Institut zur Speicherung und Nutzung von CO2

 

Teilnehmen

Besuchen Sie unser Projektgruppennetzwerk:
www.networking.clib2021.de >>